Wir verwenden für unsere Schmuckstücke fair gehandeltes und ökologisch gewonnenes Gold aus der Punahochebene in Argentinien. Das Gold wird von Hand aus dem Fluss gewaschen. Mittlerweile gibt es auch eine Waschtrommel, die das Waschen erheblich erleichtert. Trotzdem bleibt es anstrengende und aufwendige Arbeit. Für die Menschen in der Puna ist es eine willkommene zusätzliche Verdienstmöglichkeit. Unterstützt werden die Arbeiter von der Stiftung Eco Andina und dem deutschen Partnerverein Oeco Andina, deren Augenmerk darauf liegt, dass die Menschen in ihrer Heimat bleiben können und nicht in die Slums abwandern müssen. Vom ökologischen Aspekt her ein ganz besonderes Projekt, da keine Chemikalien eingesetzt werden. Nach der Regenzeit sind alle Spuren der Arbeiten auf natürliche Weise beseitigt.

www.oekoandina.de